2015

29.11.2015

Bläserkonzert zum ersten Advent

Ein festliches Bläserkonzert der besonderen Art veranstaltete der Musikverein Bremke 1921 e.V. am ersten Advent in der Bremker Pfarrkirche St. Antonius.

Im Mittelpunkt standen dabei das große Holzbläserensemble und der vollständige Blechsatz des Musikvereins.

Mit der feierlichen „Oxford Intrada“ eröffneten die Bremker Blechbläser das Konzert.

Das Holzbläserensemble aus den Reihen des Musikvereins überzeugte das Publikum mit abwechselungsreicher Filmmusik: Auf die schönsten Melodien aus Walt-Disney-Filmen folgten die klang- und gefühlvollen Balladen „I Do It For You“ und „Skyfall“ aus dem gleichnamigen James-Bond-Film. Für den passenden Groove sorgte dabei Schlagzeuger Christian Schulte an der Cajòn.

Erstmals war das Blechbläserquintett „Reine Blechsache“ zu Gast in Bremke.

Die im Jahre 2011 gegründete Formation, bestehend aus zwei Trompeten (Zoltan Fancsik, Rüdiger Greve), Horn (Mathias Pfläging), Posaune (Markus Balkenhol) und Tuba (Tobias Brunert) spielte unter anderem Melodien aus dem Musical „Phantom der Oper“ von Andrew Lloyd Webber und „Gabriella´s  Song“ von Stefan Dan Nilsson.

Anschließend präsentierten die Blechbläser des Musikvereins und „Reine Blechsache“ zwei Sätze aus den „Brass Cats“ von Chris Hazell.

Die Kantate 147 „Jesus bleibet meine Freude“ von Johann Sebastian Bach, gemeinsam vorgetragen von allen Ensembles, bildete den Höhepunkt des Konzerts. Das Publikum belohnte die Akteure mit ausgiebigem Applaus.

27.10.2015

Großer Konzertabend in der Stadthalle Meschede

Gemeinsam mit dem Volksmusikerbund (VMB) NRW veranstaltete der Musikverein Bremke einen Konzertabend der Extraklasse. Die Bühne der Stadthalle Meschede teilten sich das Kreisjugendblasorchester „Sauerland Winds“ und das Musikkorps der Bundeswehr.

 

Furios begrüßte das Auswahlorchester aus dem HSK unter der Leitung von Mathias Pfläging das Publikum mit „Dynamica“ von Jan van der Roost. Kräftige Blechklänge gepaart mit technisch höchsten Anforderungen an jeden einzelnen Musiker zeichnen dieses Werk der Höchststufe für Blasorchester aus. Mit „Abraham“ entführten die jungen Musiker die Zuhörer in die Welt des Alten Testaments. Der spanische Komponist Ferrer Ferran hat mit dramatischer und atemberaubender Musik die biblische Geschichte Abrahams vertont. Als letztes Stück der „Sauerland Winds“ standen zwei Sätze aus „Hymn of the Highlands“ von Philip Sparke auf dem Programm. Der erste Satz verbindet „Highland Cathedral“, die heimliche Nationalhymne Schottlands, mit einem dynamisch lebendigen Teil. Der dritte Satz thematisiert mit martialischen Klängen die Befreiungskriege Schottlands und endet in einem technischen und dynamischen Feuerwerk.

 

Im zweiten Konzertteil bewies das Musikkoprs der Bundeswehr erneut, dass es mit seinen 70 Soldatinnen und Soldaten zu den besten Blasorchestern Europas zählt.

 

Mit der First Suite in Es von Gustav Holst op. 28 und der Filmmusik von Michael Giacchino waren die ersten beiden Highlights bereits früh im zweiten Teil zu hören.

Bei „Fnugg Blue“ beschrieb Hauptfeldwebel Daniel Ridder auf seiner Tuba eine Schneeflocke. „Unfassbar, was auf einer Tuba alles möglich ist“, war aus den Reihen des Publikums zu vernehmen.

 Der nächste Solist war Hauptfeldwebel Tim Schmitz, der auf seinem Altsaxophon „Against all Odds“ von Phil Collins zelebrierte.

 

Zum Abschluss ehrten die Musiker unter dem Dirigat von Oberstleutnant Christoph Scheibling den Sänger und Entertainer Udo Jürgens mit einem eigens von Guido Rennert komponierten Titel um das Lebenswerk des österreichischen Sängers – „Merci! Udo Jürgens“

 

Nach zwei Zugaben und dem Dank an beide Dirigenten endete ein erstklassiger musikalischer Abend.

 

17.04.2015

Reiste / Bremke

Sieben Musiker des Musikvereins Bremke waren im Rahmen des Musikunterrichts mit ihren Instrumenten zu Gast bei den Schülern der 3. und 4. Klasse in der Grundschule Reiste.
Nachdem die Musiker die Blas- und Schlaginstrumente des Musikvereins vorgestellt hatten, konnten schließlich mehr als 40 Schüler alle Instrumente von Flöte bis Tuba selbst begeistert ausprobieren.
Wer nochmal die verschiedenen Instrumente im Einsatz hören oder ausprobieren möchte, kann gern in einer Probe des Jugendorchesters vorbeischauen. Die Proben finden dienstags von 18:30-19:30 im Proberaum des Musikvereins in der Schützenhalle Bremke statt.
Ein Instrument im Musikverein Bremke zu erlernen lohnt sich, da der Verein die musikalische Ausbildung der Schüler auch finanziell unterstützt.

 

11.03.2015

Bremke

Intensive Vorbereitungen trifft zurzeit der Musikverein Bremke unter der musikalischen Leitung von Mathias Pfläging für das Konzert in der Bremker Pfarrkirche St. Antonius Einsiedler am kommenden Sonntag, 15. März.

Dazu haben sich die Musiker des Blasorchesters zu einem Probenwochenende getroffen. Auf eine erste Gesamtprobe am Freitagabend folgten samstags Satzproben der einzelnen Register unter der Leitung mehrerer Dozenten, in denen viele musikalische Details verfeinert wurden. Zum Abschluss der Gesamtprobe am Sonntag äußerte sich Dirigent Mathias Pfläging sehr zufrieden über das mit den 40 Musikern erarbeitete Ergebnis. „Nach dem erfolgreichen Gemeinschaftskonzert im vergangenen Jahr mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Heggen freuen wir uns, in diesem Jahr wieder unter dem Motto „Geschichten von Gott und der Welt“ in der Bremker Kirche zu musizieren“, so der Vorsitzende Uwe Becker.
Festliche Fanfare

Das Konzert beginnt mit drei Stücken des gemeinsamen Jugendblasorchesters der Musikvereine Bremke und Wenholthausen. Die Nachwuchsmusiker präsentieren Filmmusik-Arrangements sowie die gefühlvolle Ballade „You Raise Me Up“. Mit einer festlichen Fanfare von Thomas Doss eröffnen die Bremker Musiker den zweiten Konzertteil.

Temperamentvolle und melancholische Melodien stehen im Mittelpunkt der „Kleinen Ungarischen Rhapsodie“ von Alfred Bösendorfer. Nach weiteren abwechselungsreichen Originalkompositionen für Blasorchester bildet ein Arrangement des bekannten Volksliedes „Nehmt Abschied, Brüder“ den Abschluss des Konzerts.

 

01.02.2015

Änderung der Ständchenregelung

Auch in Zukunft möchte der Musikverein Bremke den Bewohnern von Bremke, Frielinghausen, Lochtrop und Husen zu besonderen Anlässen (Goldene Hochzeit, runde Geburtstage ab 80 Jahren) ein Ständchen anbieten. Die betreffenden Personen werden gebeten, bis vier Wochen vor der Feierlichkeit eine Anfrage an den Geschäftsführer Ulrich Schulte zu stellen. Die Ständchenregelungen für Ehrenmitglieder, aktive und fördernde Mitglieder bleiben unverändert.

 

31.01.2015

Bremke

 Eine positive Bilanz des vergangenen Jahres zog kürzlich der Musikverein Bremke bei seiner Jahreshaupt-versammlung. Vor allem das große Gemeinschaftskonzert mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Heggen, bei dem auch die Jugend-blasorchester beider Vereine auftraten, war ein herausragendes Ereignis.

 

Der Tagesordnungspunkt Wahlen brachte einige Veränderungen: Nachfolger von Benno Link im Amt des ersten Vorsitzenden wurde Uwe Becker. Zur neuen zweiten Vorsitzenden wählte die Versammlung Daniela Grooten. Zur Nachfolgerin von Ricarda Bartsch als Jugendleiterin wurde Lisa Sommer gewählt, die bereits als Beisitzerin dem Vorstand angehörte. Ihre Nachfolge tritt Hubertus Hengesbach an.

 

Für 20-jährige Vereinstreue wurde Christian Berens im Rahmen der Versammlung geehrt.

 

In diesem Jahr findet das Frühjahrskonzert am Sonntag, den 15. März in der Bremker Kirche statt. Am 1. Mai veranstaltet der Musikverein das traditionelle Mai Bloas´n an der Bremker Schützenhalle. In der Schützenfestsaison werden unter anderem die Feste in Velmede-Bestwig und Kirchrarbach, das Stadtschützenfest Schmallenberg in Kirchrarbach sowie der Reister Markt musikalisch gestaltet. Außerdem ist ein Vereinsausflug im Herbst geplant.