aktuelles


Hauptversammlung des Musikvereins

Auf die Jahre 2020 und 2021 blickten wir bei unserer Jahreshauptversammlung zurück.

 

Der Tagesordnungspunkt Wahlen bestätigte Uwe Becker (1. Vorsitzender) im Amt. Als Nachfolger für Christian Berens (2. Beisitzer) wählte die Versammlung Michael Plett. In das Team der Jugendleitung wurden von der Versammlung Theresa Kämper und Regina Wenzel gewählt, da Christian Schulte sein Amt als Jugendleiter zur Verfügung stellte.

 

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft erhielten Eva Schulte und Julia Vollmer (10 Jahre), Elena Opitz und Achim Sommer (20 Jahre), Benno Link und Markus Siepe (30 Jahre) sowie Thomas Bartsch (50 Jahre).

 

Auch in diesem Jahr freuen wir uns über Zuwachs in unseren Reihen: Andrea Dörner, Elena Dörner  (beide Horn), Torben Dörner (Trompete), Theo Kremer (Tenorhorn), Antonia Nölke (Horn), Eva Schulte (Querflöte), Lina Stratmann und Anna Wenzel (beide Alt-Saxophon) wurden von der Versammlung offiziell in das Orchester aufgenommen.

 

Unsere Jugendleitung stellte der Versammlung die Zahlen aus dem Bereich der Nachwuchsarbeit vor: 14 Kinder befinden sich in der musikalischen Früherziehung und 5 im Blockflötenunterricht. 17 Jugendliche werden an einem weiterführenden Instrument ausgebildet, davon nehmen 14 bereits an den Proben des Jugendorchesters teil. Insgesamt sind im gemeinsamen Jugendorchester der Musikvereine Bremke und Wenholthausen zurzeit 32 junge Musikerinnen und Musiker aktiv. 7 Jugendliche unseres Orchesters bereiten sich aktuell auf die D1-Prüfung des Volksmusikerbundes HSK vor.

 

Trotz vieler Einschränkungen in den vergangenen beiden Jahren konnten einige kleinere Auftritte gestaltet werden. Die Probenarbeit wurde nach den Lockdowns im Rahmen der gesetzlichen Auflagen wieder aufgenommen und weitergeführt.

 

Jubiläumskonzert zum 100-Jährigen Bestehen

Das Gemeinschaftskonzert mit dem Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Heggen Anfang November 2021 war für uns und unseren Dirigenten Mathias Pfläging ein Höhepunkt des Jubiläumsjahres. Unter dem Motto „100 Jahre Feuer und Flamme für die Musik“ begeisterte das 80-köpfige Orchester die rund 300 Zuhörer in der Bremker Schützenhalle. Auf dem Programm standen mit „In 80 Tagen um die Welt“ und „The Bridge on The Border“ zwei Originalkompositionen für Blasorchester von Otto M. Schwarz. Ein weiteres Highlight war der Auftritt der Sängerin Steffi Siepe mit ihrer Interpretation des bekannten geistlichen Liedes „Von guten Mächten“. Mit Ralf Sasse konnte ein Sänger gewonnen werden, der das Publikum mit „Hallelujah“ von Leonard Cohen begeisterte. In „80er KULT(tour) 2 und „I´d do Anything for Love“ stellten Steffi Siepe und Ralf Sasse ihr Können gemeinsam mit dem Orchester unter Beweis. Zwei klangvolle Konzertmärsche, ein Medley aus dem Musical „Tanz der Vampire“ und mitreißende Filmmusik aus „Fluch der Karibik - Am Ende der Welt“ rundeten das Konzertprogramm ab. Das Gemeinschaftskonzert wurde als Projekt des bundesweiten Programms IMPULS gefördert.

 

Wir sind zuversichtlich, dass wir 2022 eine reguläre Schützenfestsaison mit Auftritten in Calle, Grevenstein und Lürbke als Festmusik gestalten können. Unser Herbstkonzert behält seinen festen Platz im Terminkalender und ist für den 5. November 2022 geplant.

 

Bereits jetzt laden wir zum traditionellen Mai Bloas´n am 1. Mai ab 11:00 Uhr an der Bremker Schützenhalle ein.